E-Government-Days 2008 im Zeichen der interkommunalen Zusammenarbeit

5. November 2008 - Samtgemeinde Schladen
6. November 2008 - Samtgemeinde Sickte

Franz-Reinhard Habbel,
Referent des DStGB und Vordenker für E-Government in Deutschland.

Anfang November veranstaltet das Institut für E-Business der Fachhochschule Braunschweig/ Wolfenbüttel nun bereits zum fünften Mal die E-Government-Days. Eröffnet wird die Veranstaltung am 5. November in Schladen durch den Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke.

Als hochkarätige Gastreferenten konnten darüber hinaus Franz-Reinhard Habbel als Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und der CIO des Landes Niedersachsen, Dr. Christoph Lahmann gewonnen werden.

Die E-Government-Days finden nun zum zweiten Mal dort statt, wo elektronische Verwaltung wirken soll – direkt in den Kommunen. Am 5. November ist die Samtgemeinde Schladen der Gastgeber und am 6. November die Samtgemeinde Sickte. Dieses zeigt, dass die kommunale Selbstverwaltung in der Informationsgesellschaft angekommen ist.

„Wir freuen uns, die Firma BCC Business Communication Company GmbH und den Förderer der Telekommunikationsbranche Teliaison e.V. als Partner gewonnen zu haben, um das gerade für ein Flächenland wie Niedersachsen wichtige Thema Breitbandversorgung des ländlichen Raums als Basis für E-Government-Dienstleistungen gemeinsam vorantreiben zu können.“, betont Institutsleiter Prof. Dr. Reza Asghari.

Neben Vorträgen zu den Themenschwerpunkten EU-Dienstleistungsrichtline und Breitbandversorgung, bildet die Vorstellung praxisorientierter Lösungen einen Schwerpunkt der diesjährigen Tagung. So stellt der Landkreis Wolfenbüttel ein gemeinsam mit dem Institut für E-Business entwickeltes Fachverfahren zur Onlinebeantragung verkehrslenkender Maßnahmen vor. „Bei der Umsetzung innovativer Fachverfahren setzen wir konsequent auf den Einsatz von Open-Source-Technologien. Dieses hilft den Kommunen teure Lizenzgebühren zu sparen“, so Asghari weiter.

Vorgestellt werden soll in diesem Zusammenhang ebenfalls ein vom Land Niedersachsen gefördertes Projekt zur Entwicklung einer interkommunalen E-Government-Struktur im Landkreis Wolfenbüttel, bei der alle kreisangehörigen Kommunen und der Landkreis gemeinsam eine IT-Plattform mit der Fachhochschule entwickeln. Darüber hinaus wird sich allen Teilnehmern wieder ausreichend Zeit zum Erfahrungsaustausch bieten.

 


  Impressionen der diesjährigen Veranstaltung